Tuesday | November 19, 2019

Amazon möchte, dass Du die künstliche Intelligenz dieses kleinen Auto codierst

Videospiele spielen, Codes knacken, online Games zocken, Eye of Horus online spielen, gegen eine Software oder den Computer gewinnen – Das alles sind Dinge, die mit Sicherheit Spaß machen. Doch wie wäre es mal mit etwas ganz anderem? Wie wäre es mit einem Auto, von welchem du selbst die künstliche Intelligenz codierst? Genau das möchte Amazon tun. Die Codierung der künstlichen Intelligenz sollen Hobby Programmierer übernehmen und so die Software auf andere Bereiche anwenden. Was genau dahinter steckt und um welches Auto es dabei geht, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Die künstliche Intelligenz

Das ganze Projekt kam ins Rollen durch den Sieg von einer künstlichen Intelligenz Software gegen den Weltmeister in dem komplexen Spiel “Go”. Die Software heißt AlphaGo und wurde von Alphabet Forschern entwickelt. Ein neuer Meilenstein in der Geschichte der künstlichen Intelligenz. Nun möchte Amazon versuchen die Technik, die hinter dieser Software steckt, auf ein kleines Auto zu übertragen. Amazon bietet ein kleines ferngesteuertes Auto an, das sich das Fahren selbst beibringt und das durch seine künstliche Intelligenz. Durch wiederholtes Fahren und Ausprobieren soll das Fahrzeug lernen zu fahren. Es speichert die Erlebnisse und wird durch ein Belohnungssystem und Algorithmen zum Lernen motiviert. Ziel ist es den Score zu verbessern.

Der DeepRacer

Das Fahrzeug, welches Amazon für das Projekt anbietet, heißt “DeepRacer”. Das Auto kostet 399$ und kann bei Amazon gekauft werden. Es ist ein Auto im Maßstab 1:18. Der DeepRacer ist ein Projekt von Amazon Web Services, die Cloud Computing Abteilung von Amazon, welche die größten Unternehmensgewinne erwirtschaften. Das Auto wird zusammen mit verschiedenen Teilen geliefert. Bereits installiert ist eine HD-Kamera und ein Dual-Core-Intel Prozessor. Weitere Hardware, die das Auto für die Steuerung benötigt, sind auch installiert. Was das Auto jedoch für die Fähigkeit zu fahren benötigt, ist nicht vorhanden. Das heißt, um die fahrerischen Fähigkeiten lernen zu können, muss man selbst die künstliche Intelligenz codieren. Verschiedene Amazon Tools helfen den Programmierern und Hobby Entwicklern dabei dann, dies zu schaffen.

Learning by Doing

Der bekannte englische Spruch, trifft bei diesem Projekt nicht nur auf das Auto, den DeepRacer zu, sondern auch auf die Hobby Entwickler selbst. Das Codieren des kleinen Autos soll den Hobby Entwicklern und Programmierern den Einstieg in die Technik der künstlichen Intelligenz erleichtern. Die Software und Technik, welche der AlphaGo Software zum Sieg über den Weltmeister geholfen hat. Das Thema ist enorm groß und komplex und so möchte Amazon eine Plattform bieten, über die man einen einfachen Einstieg in die Welt der künstlichen Intelligenz bekommt. Der Ansatz der AlphaGo Software hat bereits schon viele Forschungsschritte hervorgebracht und verschiedene künstliche Intelligenz Software inspiriert. Doch der Schritt zur Mustererkennung mit Bildanalyse und Spracherkennung ist noch etwas holprig.

Geschäftsmodell der Zukunft

Durch dieses Projekt bringt Amazon die künstliche Intelligenz den “Normalverbrauchern” näher. Auch Hobby Programmierer können so beginnen sich in der Welt der künstlichen Intelligenz zurecht zu finden. Das Lernen der Grundlagen ist wichtig für die Anwendung der Systeme auf schwierigere Probleme und Eigenschaften. Diese Anwendung soll dann zu neuen Geschäftsmöglichkeiten für Amazon und die Cloud Abteilung führen und so wiederum neue Geschäfte generieren. So kann also jeder Hobby Entwickler und Programmierer ein Teil von Amazon werden. Schritt Eins dazu ist die Programmierung des DeepRacers und das Kennenlernen der künstlichen Intelligenz. Schritt Zwei ist dann die Anwendung auf neue Probleme und die Entwicklung von neuen Geschäftsideen.

About Author

admin

Leave a Reply